Beratung

Angebote

Durch die permanente Anwesenheit mehrerer sozialpädagogischer Fachkräfte besteht für alle Besucher jederzeit die Möglichkeit zur unbürokratischen Inanspruchnahme professioneller Begleitung und Unterstützung – also u. a. ohne Terminabsprache.

Die akzeptanzorientierte Beratung umfasst beispielhaft:

  • Krisenintervention,
  • die Förderung von Selbsthilferessourcen,
  • Beratung und Unterstützung bei psycho-sozialen Problemlagen und in lebenspraktischen Fragen,
  • Beratung und die Hilfe im Umgang mit Behörden,
  • fallbezogene Zusammenarbeit mit kooperierenden Einrichtungen,
  • Vermittlung in Entzugseinrichtungen,
  • Vermittlung an substituierende Ärzte
  • Vermittlung in weiterführende (Drogen) Hilfeeinrichtungen (z.B. Beratungsstellen).
  • Safer-Use Beratung

Die Klienten werden in persönlichen Belastungssituationen unterstützt, im gemeinsamen Gespräch werden Wege und Perspektiven erarbeitet. Die Arbeit ist akzeptierend und klientenzentriert.

Vielfach nutzen Besucher die eher offene Atmosphäre im Cafébereich, um zu den Mitarbeitern unverbindliche Vertrauensbeziehungen aufzubauen. Sie nutzen dann deren Reflexionshilfen, Informationsvermittlungen und konkreten Hilfestellungen bei lebenspraktischen Fragen oder psychosozialen Problemlagen.

Ziele

Niedrigschwellige, akzeptanzorientierte Drogenarbeit in Form der Drogenberatung zielt darauf ab, drogengebrauchende Menschen auf freiwilliger Basis anzusprechen, Selbsthilferessourcen zu fördern, lebenssichernde safer-use-Strategien aufzuzeigen und auf Wunsch in ergänzende, verbindlichere Hilfen wie Substitutions- oder Entzugsbehandlungen zu vermitteln.

Der Ausstieg aus der Drogenabhängigkeit ist zumeist keine einmalige Entscheidung, sondern ein längerwährender Prozess der Ablösung.
Andauernde Abstinenz kann in der Regel erst längerfristig angestrebt und realisiert werden, in manchen Fällen ist sie überhaupt nicht zu erreichen. In diesem Sinne vollzieht sich akzeptanzorientierte Beratung als ein Prozess mit individuell unterschiedlichen Schwerpunkten und nicht selten in Intervallen.

Zielgruppe


Dem breiten Spektrum der zur Verfügung stehenden Beratungsleistungen entsprechend steht das Angebot allen Besuchern offen.